SaviozChampions VS 2018 : SION TREFLE A QUATRE : Philippe Germanier (2), Greg Savioz (4), Frédéric Savioz (skip et 3) et Patrick Trachel (1)  

Doppelsieg des CC Sion

Am 3. und 4. März organisierte der CC Oberwallis (CCO) in der Curlinghalle der Sportarena Geschina Brig - iischi arena - die Walliser Elite-Meisterschaften im Curling. 24 Equipen aus dem ganzen Wallis nahmen teil, 15 aus dem Unterwallis und 9 aus dem Oberwallis. Der Präsident von Curling Valais, Grég Savioz schaffte mit seinem Team Sion Trèfles à Quattre den Walliser Meistertitel vor dem Comité des CC Sion. Es hatte sich also für Sion gelohnt, an diesem Anlass mit total sieben Teams anzureisen. Champéry gewann Bronze vor dem ersten Oberwalliser, Saas-Fee Bumann. Die positive Überraschung war der CC Rhonesand Wicht, erstmals mit dabei, neu bei Curling Valais und bereits auf dem 5. Rang. Das Team von Kevin Wicht führte in der dritten Runde gegen den späteren Sieger Trèfles à Quattres mit zwei Steinen, fasste jedoch im letzten End ein Fünferhaus.
 
Die Walliser Meisterschaften fanden erstmals in Brig statt auf gut curlendem perfektem Eis. Man konnte von den Oberwalliser Teams einiges erwarten, waren sie doch die Eisverhältnisse von iischer arena gewohnt. So stand in der dritten Runde  das Team Rhonesand Wicht im 7. End vor dem Einzug in den Final, genauso wie CCO Platzhirsch im 6. End. Das 8. End verlief dann fatal für beide. Trèfles à Quattre erzielte gegen Rhonesand ein Fünferhaus und Sion Comité gegen Platzhirsch ein Zweierhaus. So verpassten beide Oberwalliser den Final und die beiden Sittener Teams konnten profitieren. Saas-Fee vergab mit einem 7:7 gegen Anzère schon im ersten Spiel einen Punkt. Mit einem Kantersieg im dritten Spiel gegen die Drôles de Dames von Sion schaffte die Equipe von Dominik Bumann schliesslich noch den Einzug in den kleinen Final gegen Champéry, welches seinerseits in der dritten Runde gegen Anzère Unentschieden spielte.
Im Finalspiel war Sion Comité gegen Sion Trèfles à Quattre bis zum 5. End 5:3 in Führung. Nach sieben Ends stand es 6:6. Erst der allerletzte Stein, ein Take-out von Skip Grég Savioz brachte die Entscheidung, indem der näher liegende Gegnerstein entfernt und ein Dreierhaus markiert werden konnte. Sion Trèfles à Quattre war mit seinem präzisen Spiel am Wochenende nicht zu schlagen und wurde verdient Walliser Meister.
 
Das Spiel um Bronze verlief bis zum 6. End ausgeglichen, bevor es zu Gunsten von Champéry kippte. Somit stand es fest: in Brig konnte kein Oberwalliser Team eine Medaille erringen. Saas-Fee wurde Vierter und Rhonesand Wicht, welches im letzten Match Anzère hoch mit 15:4 schlug, wurde guter Fünfter. CCO Platzhirsch seinerseits tauchte nach der knapp verlorenen dritten Runde ab bis auf Rang zehn. Nächstes Jahr werden die Walliser Meisterschaften in Sion ausgetragen.
 SartoMédaille d'argent : SION COMITÉ Frédéric Lagger,  Pascal Sartoretti (skip), Claude-Alain Beytrison et Pascal Bagnoud.    DerveyMédaille de bronze : CHAMPÉRY ICE CREAM :  Charles Raemy, Cédric Avanthay, Xavier Michaud et Michaël Dervey (skip).

 

Resultate

resultats Champ VS18

 

 


Aller au haut